Verfügbare Dateien

Keine Dateien hochgeladen

Ähnliche Diskussionen

adrianloidl Diskussion gestartet von adrianloidl vor 2 Jahren
Es gibt immer wieder Zeitungsartikel, welche die Vergaberecht von sedierenden Medikamenten in Heimen anprangern. Dabei wird dem Laien häufig suggeriert, dass quasi wahllos solche Medikamente verabreicht werden. Dabei entsteht oft der Verdacht, dass dies vom Pflegepersonal, mit dem Hintergrund der Arbeitserleichterung gefördert wird.

Meine Erfahrung in der Praxis zeichnet ein anderes, tieferes Bild der Problematik. Die Kontexte spülen eine gewichtige Rolle und unsere Kompetenzen im interdisziplinären Behandlungsteam ebenso. 

Wie sind Eure Erfahrungen mit diesem Thema?
Antworten
adrianloidl
adrianloidl www.zeit.de/2015/30/pflegeheim-medikamente-beruhig… />
Hier habe ich gleich ein Beispiel für einen Artikel, welcher suggeriert, dass in Heimen die Gabe von...
Mehr anzeigen
Lade Inhalt, bitte warten... vor 2 Jahren
loader
loader
Attachment
Herbert
Herbert Ich denke, dass ein Problem in unserem Selbstverständnis und unserer Auffassung des interdisziplinären Behandlungsteams liegt. Wir sind... Mehr anzeigen vor 2 Jahren
loader
loader
Attachment